Donnerstag, 24. November 2011

Denkt an eure Technik!

Da es mich grad selbst betroffen hat...


die kalte Jahreszeit hat inzwischen wieder angefangen, die Weihnachtsmärkte sind eröffnet und Weihnachten ist auch nicht mehr weit weg.

Wenn ihr also draußen fotografiert habt und wieder Heim kommt, lasst eurer Kamera genügend Zeit zum aklimatisieren! Kondenswasser im Objektiv steht in der Beliebtheitsskala nicht besonders weit oben!

In diesem Sinne!


Kommentare:

  1. Das hört sich ja so an als sei Dir das Wasser literweise unten aus dem Objektiv glaufen.
    Ganz ehrlich: Ich verstehe diesen Tipp nicht.
    Nach dem Fotografieren draußen im Winter Zeit lassen bis man was macht? Weiter fotografieren? Die Speicherkarte entnehmen? Die Kamera einschalten?
    Ich habe im Winter meinen Sohn im Schwimmbad fotografiert nachdem die Kamera über Nacht im kalten Auto lag.
    Die Frontlinse ist beschlagen, ja. Von außen wohlgemerkt. Aber sonst ist rein gar nichts passiert.
    Wie denn auch? Das bisschen im Objektiv eingeschlossene Luft kann gar nicht so viel Wasser enthalten, dass es für mehr als einen leichten Film reicht.
    Alles halb so wild.

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass Du das so entspannt siehst. Natürlich ist es nicht so, dass man da mit nem Lappen abtrocknen muss...

    Trotzdem: Die Technik innerhalb eines Objektivs ist doch recht komplex und ein wenig Feuchtigkeit genügt. Rost kommt halt nicht über Nacht.

    Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob und wann und wie was passieren kann - aber ganz ehrlich: ich will es auch nicht herausfinden müssen!

    Deswegen lasse ich meine Ausrüstung lieber mal im kühleren Flur stehen, statt gleich ins warme Zimmer. Sicher ist sicher! ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.