Sonntag, 7. November 2010

Mein erster Stammtisch - Deal or No Deal?

Vor einiger Zeit habe ich mir im Chat bei Kwerfeldein ein wenig die Zeit vertrieben und mit ein paar Leuten gequatscht. Ganz unverbindlich und nebenher beim Kochen, da dabei die Zeit schneller vergeht.
Zufälligerweise war an dem Tag ein anderer Fotobegeisterter aus Amberg (meinem aktuellen Wohnort) da und wir kamen in´s Gespräch. Dabei stellte sich heraus, dass sich - wenig überraschend - einige Leute regelmäßig zu einem Foto-Stammtisch treffen.

Ich beschloss, mir das Ganze mal anzuschauen - gestern war ich bereits das dritte mal dabei. Einmal im Monat (jeden ersten Freitag) treffen und machen wir uns einen angenehmen Abend, wobei Fotografie im Allgemeinen natürlich das Hauptthema ist.

Heute möchte ich euch ein wenig daran teilhaben lassen und von meinen Erfahrungen berichten. Es sind zwar (noch) nicht so viele, aber es gibt einige auf der Hand liegende Vorteile...

Wie es nun mal so ist, wenn einige gleichgesinnte aufeinander treffen, wird gerne und ausgiebig über neues Equipment, Techniken oder Trends diskutiert. Selten sind alle einer Meinung, was natürlich neue Perspektiven öffnet! Selbstverständlich darf der allseits geführte Markenkrieg nicht fehlen. Dachte ich zumindest, denn in Wirklichkeit sind bei solchen Treffen meist Leute, die entweder mehrere Hersteller kennen bzw. benutzen, oder eben hinter ihrer Marke stehen aber trotzdem keinen Glaubenskrieg entfachen. Es ist aber schön ein Thema zu haben, über das man immer diskutieren kann...

Die letzen Male haben wir uns am frühen Abend zum Essen bzw. in verschiedenen Lokalitäten getroffen. Das hat einerseits den Vorteil, an einem neutralen Ort und unter anderen Menschen zu sein und auch mal die Fotoausrüstung zu Hause lassen zu können. Zur Abwechslung wollen wir aber beim nächsten Mal unserem gemeinsamen Hobby fröhnen und werden - sofern es das Wetter und die Umstände zulassen - gemeinsam auf Foto-Tour gehen. Wohin ist allerdings noch nicht geklärt. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, denn bislang war ich meistens alleine oder höchstens zu Zweit unterwegs. Mit mehreren Leuten wird das bestimmt interessant.

Interessant deswegen, weil das gemeinsame Fotografieren neue Möglichkeiten eröffnet. Und damit meine ich nicht einmal, große gemeinsame Projekte oder so etwas. Es genügt schon, wenn man in bestimmten Situationen einfach jemanden an der Seite hat, den man fragen kann oder der einem in schwierigen Momenten helfen kann oder neue Wege aufzeigt. Man kann sich Tricks und Herangehensweisen abschauen, kommt auf neue Ideen und kann Fragen stellen. Der Vorteil (zumindest bei unserer Gruppe) liegt unter anderem auch darin, dass es relativ viele Canon User (auch mit der 5D Mark II) gibt. Somit lässt sich auch mal ein Objektiv testen, dass man sonst kaum in die Hand bekommen würde. (Freu´ mich schon auf das Makro :))

Dies bringt uns gleich zum nächsten Punkt. Denn woher bekommt man besseres Feedback, als von einem anderen Benutzer? Ob eine Kamera, Objektiv oder Fototasche wirklich gut ist, stellt man erst nach einiger Zeit fest. So hat man die Erfahrungen gleich mehrerer Leute zu unterschiedlichen Gegenständen und kann sich den ein oder anderen Fehlkauf sparen oder seine Kaufentscheidung festigen. Genauso verhält es sich auch mit den eigenen Bildern.

Ein vielleicht nicht unwichtiges Thema, bzw. eines das nicht so bewusst wahrgenommen wird und auch nicht auf jeden zutreffen mag: Man wird zurück auf den Boden der Tatsachen geholt! Denn manchmal passiert es (ich glaube jeder hat so eine Phase) dass man seine Bilder für die Besten hält oder sogar darüber nachdenkt, sein Hobby zum Beruf zu machen...

Wenn man sich dann aber mal die Fotos der Anderen anschaut, wird man (in den meisten Fällen) erkennen, welchen Wert die eigene Arbeit hat. Dies ist nicht unbedingt negativ gemeint, aber es wird einem durchaus bewusst, dass es erstens viele Fotografen gibt die es wirklich drauf haben und zweitens das man doch (noch) nicht so gut ist, wie man es vorher geglaubt hat.

Doch der für mich wichtigste Vorteil kommt zum Schluss: Man kann sich ehrliches Feedback von Leuten mit (zumindest etwas fachlicher Kompetenz) holen. Denn oft ist es schwierig Leute um ihre ehrliche Meinung zu bitten, da sie einerseits keine Ahnung vom Fotografieren haben und einfach jedes Bild gut finden, oder andererseits nicht objektiv/kritisch genug sind. Ein Fotofachhändler wird in den meisten Fällen versuchen, seine Geräte an den Mann zu bringen. Es ist schwierig - wenn auch nicht unmöglich - einen Verkäufer zu finden, der auch mal von etwas ab rät. So kann man sich aber von Menschen, die teilweise seit Jahrzehnten hinter der Kamera stehen, Resonanz der eigenen Bilder einholen!

Wie man sieht, gibt es gute Argumente, sich ab und zu mit ein paar Leuten mit gleichen Interessen zu treffen:

+ Gleichgesinnte treffen
+ Idden finden
+ Equipment kennenlernen
+ Erfahrungen austauschen
+ Kontakte knüpfen
+ Neues lernen
+ Realitätsnah bleiben
+ Ehrliches Feedback

Falls sich der ein oder andere jetzt ermutigt fühlt, auch mal bei solch einem Treffen mitzumachen, dem kann ich es empfehlen. Die Frage bleibt allerdings, wie man diese Leute findet. Da es bei mir eigentlich Zufall war kann ich leider keine genau Auskunft geben. Aber ich würde es mal mit Google, Lokalzeitung, Freunden oder Netzwerken wie Facebook oder Xing versuchen. Falls das alles zu keinem Ergebnis führt, könnte man ja selbst solch eine Gruppe in´s Leben rufen!

In diesem Sinne!

(!) Links zu Amazon bzw. Verweise auf den Shop sind Affiliate Links.

Kommentare:

  1. nix für mich.
    hab angst vor menschen :-P

    AntwortenLöschen
  2. Find ich super, dass du (ebenfalls) so gute Erfahrungen damit gemacht hast. Ich liebe ja auch das Internet und vorallem fuer den Kontakt 'zwischendurch' oder 'weiters-weg-lebenden' Leuten ist es perfekt. Aber den persoenlichen Kontakt kann es einfach nicht ersetzen! (meine Meinung)
    Was meinst du, warum ich auf die Photokina gehe? Natuerlich auch um einbischen an der Technik rumzufummeln, aber hauptsaechlich um Kontakte zu pflegen oder zu knuepfen. Sei es mit den Herstellern, privaten Leuten (welche man z.B. eben nur aus dem Internet kennt ^^) oder einfach um einem professionellen Fotograph mal ueber die Schulter schauen zu koennen. Man hat hier einfach einen Treffpunkt, an welchem sich die gemeinsamen Interessen gut buendeln lassen :)
    Kleiner allgemeiner Tipp: Wenn man sich in diversen groesseren Foren (will keine Werbung machen) rumtreibt, dann findet sich dort meistens auch eine Rubrik mit Stammtischen. Dort sollte eigentlich jede groessere Stadt vertreten sein - sonst kann man ja selbst was ins Leben rufen.
    Wuensch dir/euch noch viel Spass und viele nette Gespraeche und Shootings!

    AntwortenLöschen
  3. ich hätte garkeine zeit für einen stammtisch :(

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.