Montag, 9. August 2010

Meine erste Hochzeit - Teil 3

Gestern war ja bekanntlich der Große Tag! Oder besser gesagt, der lange Tag... Die Hochzeit ist vorbei und am Tag danach liegt noch ein Haufen Arbeit vor mir - und nur wenig Zeit...

Doch von Anfang an: Gestern war ziemlich anstrengend, wir waren von 9 Uhr früh bis 4 Uhr Nachts unterwegs! Die Paarfotos sind teilweise ins Wasser gefallen. Teilweise, weil ich einige davon noch unterbringen konnte. Z.B. kam einer der Brüder extra aus München, insofern musste ich das Bild unbedingt machen. Ein paar Fotos haben wir noch zwischendurch gemacht. Aber es war bereits vorher abgesprochen, dass wir bei schlechtem Wetter einfach noch einen Nachholtermin machen. Einerseits fand ich das nicht so toll, da irgendwie die Stimmung nicht mehr die gleiche sein wird. Andererseits wird das Ganze entspannter und wir haben vor allem wesentlich mehr Zeit!

Zeit ist auch eine gute Überleitung. Es ist inzwischen wieder kurz nach Mitternacht. Die vergangene Woche haben wir größtenteils mit dem Umzug und den letzten Hochzeitsvorbereitungen verbracht. Hinzu kommt noch, dass ich morgen in aller Frühe nach Österreich fahren werde, um dort mein neues Praktikum zu beginnen. Das bedeutet, dass die nächsten 4 Wochen im Wesentlichen in unserem Nachbarland stattfinden werden. Nur über die Wochenenden bin ich wieder zu Hause! Es ist ein bisschen Schade, denn wir sind fast mit dem Umzug fertig. Es fehlen noch hier und da ein paar Kleinigkeiten, aber richtig wohnen konnten wir noch nicht.
 Aber so schlimm ist das nicht: Es sind im Grunde nur 5 Tage in der Woche, die Entfernung ist auch relativ Überschaubar (~300Km) und die vier Wochen werden wir schon überstehen. Und in der "freien" Zeit nach der Arbeit kann ich schon mal die gemachten Fotos Sichten & Aussortieren. Das ist auch dringend nötig, da wir zu zweit ca. 2.700 Fotos gemacht haben!!! Davon hat meine Freundin ca. 500 gemacht.

Falls es euch interessiert: Insgesamt gab es die eben genannten 2.700 Fotos (~42 GB), für die ich 2 Akkus (im Batteriegriff) und eine Ladung (6x AAA) Batterien verbraucht habe. Der Blitz hat drei mal frischen Saft bekommen (je 4 Stück). Die Speicherkarte habe ich immer mal wieder geleert. Ein einziges mal waren die 16 GB fast voll. Der Zähler zeigte um die 1.130 Bilder an. Meist in RAW2 bei 10,1 MP.
Und damit ich in dieser Nacht auch ein wenig Schlaf bekomme wird es Zeit, in´s Bett zu kommen! Falls es in nächster Zeit nicht zu den regelmäßigen Zeiten neue Posts gibt, habt bitte Verständnis. Sofern es in Österreich auch Internet gibt, halte ich euch aber auf dem Laufenden.

Wer die Serie nochmal im Ganzen durchgehen möchte:

Teil 1 - Meine erste Hochzeit
Teil 2 - Der Tag davor

Teil 4 - Die Probeshootings
Teil 5 - Der große Tag
Teil 6 - Die Ergebnisse

In diesem Sinne!


Kommentare:

  1. *whoohoo* das ist mal echt heftig - ziemlich "angespannter" Zeitplan bei dir momentan. Aber es kommen auch wieder "normalere" Zeiten!
    Freut mich zu lesen, dass aber wohl alles soweit gut gelaufen ist. So 100% nach Plan laeufts bei einer Hochzeit eh nie ab, aber es scheint doch ein erfolgreiches Fest (und fuer dich: "Job") geworden zu sein!?
    Wuensch dir alles Gute fuers Praktikum und eine schoene Zeit in Oesterreich! Und die 4 Wochen gehen ruck-zuck vorbei ... wirst schon sehen :)
    Liebe Gruesse, Jo

    AntwortenLöschen
  2. Hey Jo!

    Zwar eine Woche später, aber trotzdem: Danke!
    Die letzte Zeit war ein wenig stressiger als gewohnt, dafür aber auch eine nette Abwechslung!

    Der "Job" lief wirklich gut. Natürlich hätte ich noch gerne viel mehr gemacht und ausprobiert, aber das hat entweder das Brautpaar oder die Ausrüstung nicht mitgemacht!

    P.S. Woche #1 ist bereits rum. Bleiben noch drei! :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.